Zwischen zwei Welten – Meine Gedanken zum Alltagsrassismus

Ich selber habe schon oft über Situationen des „Alltagsrassismus“ geredet. Tagtäglich erlebe ich ihn persönlich, in meinem Umkreis oder bei fremden Menschen draußen. Auch wenn es „positiver“ Rassismus wie z.B. „Oh du bist ja ganz anders als die anderen!“ bleibt es Rassismus, der mir um ehrlich zu sein nicht gerade schmeichelt.

Oftmals habe ich mich darüber aufgeregt, mein Kopf zerbrochen oder habe dagegen angekämpft die Welt zu verändern und die Augen solcher Menschen öffnen zu wollen. Allerdings musste ich immer wieder am eigenen Leibe spüren, wie wenig Wirkung es bei meinem Gegenüber entfaltet hat und wie viel Energie ich gleichzeitig verschwendet habe. So entstand mein Umdenken.Weiterlesen »

about our kids room

Das Reich der Kinder. Ein Ort voller Fantasie und großer Träume. Ein Ort des Abenteuers und ein Ort der Geborgenheit, nachdem sich die Kleinen, nach einem aufregenden Tag zurückziehen können. Ich habe besonders Wert darauf gelegt, diesen Raum zu einem besonderen zu machen. Ich habe sehr viel Zeit und Kreativität in diesen Raum gesteckt, damit sich die Kinder so wohl wie möglich fühlen. Alle Infos zu der Raumgestaltung findet ihr nun hier. Ich hoffe euch gefällt die kleine Roomtour.Weiterlesen »

about my curly hairroutine

Wiederspenstig, trocken, frizzig – So würde ich mein Haar mit drei Worten beschreiben. Eine volle Lockenpracht ist für viele Frauen ein Traum. Dennoch ist es eine Kunst für sich und man braucht lange bis man den Dreh raus hat. Die Pflege und das Styling gestalten sich hier als aufwendiges Zusammenspiel. Aber wenn man erst mal das Gefühl dafür entwickelt hat, kann man das komplette Potenzial dieser Naturpracht entfalten lassen. Weiterlesen »

Deutsch & Arabisch? – Zweisprachig / bilingual aufwachsen

„Mama, warum reden die Kinder nicht mit mir?“ Enttäuscht vom ersten Kindergartenbesuch, sehe ich mich noch als kleines Mädchen.

Ja ich konnte bis zu meinem Dritten Lebensjahr NUR arabisch sprechen. Wo viele jetzt mit dem Kopf schütteln, mir etwas von Integration erzählen wollen, oder bemitleidend auf das kleine damalige Mädchen herabsehen würden, empfinde ich es, als das beste was mir hätte passieren können.Weiterlesen »