about my curly hairroutine

Wiederspenstig, trocken, frizzig – So würde ich mein Haar mit drei Worten beschreiben. Eine volle Lockenpracht ist für viele Frauen ein Traum. Dennoch ist es eine Kunst für sich und man braucht lange bis man den Dreh raus hat. Die Pflege und das Styling gestalten sich hier als aufwendiges Zusammenspiel. Aber wenn man erst mal das Gefühl dafür entwickelt hat, kann man das komplette Potenzial dieser Naturpracht entfalten lassen. Und man merkt, dass man die Haare wie in meinem Fall, nur ein mal die Woche waschen und frisieren muss, da sie sehr viel pflegeleichter werden und die Locken somit auch tagelang halten.

cb4f497b-bd94-4ac3-b9ed-c85bbb632ba8

Ich habe wirklich vieles ausprobiert um herauszufinden was für mich am geeignetsten ist und wie meine Locken am besten funktionieren. Hier verrate ich euch alles von meinen Lieblingsprodukten bis hin, wie ich mit meiner Mähe umgehe.

Haarschnitt

Der Schnitt ist die erste Voraussetzung um die Locken zum springen zu bringen. Ein Stufenschnitt verhilft hier zu mehr Sprungkraft, da sich die Locken somit nicht aushängen und sie schöner als bei einem geraden Haarschnitt fallen.

Haarfarbe

Oft werde ich nach meiner aktuellen Haarfarbe gefragt. Um diesem Helligkeitsgrad zu erreichen, spielen ganz verschiedene Faktoren eine Rolle. Zunächst muss man sehr viel Zeit und Geduld mitbringen. Bei meiner Haarfarbe erzielte ich nach drei Behandlungen mit der Arbeit von alles Kopfsache Friseure dieses Ergebnis. Meine Haare waren vorher ungefärbt und somit unbehandelt. Die Technik die hier angewandt wurde, nennt sich Balayage. Hierzu wurde mit Wellafarben und Olaplex gearbeitet, um das Haar nicht zu sehr zu schädigen.

82f7a8c8-b1a6-4deb-b83c-d7baff129248-2

Haarpflege

Werdet nicht erschlagen von meinen Produkten, aber Traumlocken sind keine Frage des Zufalles, sondern der richtigen Pflege. Ich stelle sie euch alle meine liebsten Produkte kurz vor und wie ich sie welcher Reihenfolge anwende. Hier Tausche ich immer die Masken und Produkte so aus, wie es meine Haare gerade besonders benötigen. Dennoch sind alle meine Produkte richtige Feuchtigkeitsspender (bis auf das Silbershampoo) und super geeignet für naturgelocktes Haar, denn das ist meist sehr trocken und glanzlos. Die Lockenserie von Sebastian Professional bereitet das Haar super für die Behandlung danach (Styling) vor. Hier ist es ratsam bei einer Serie zu bleiben um den perfekten Aufbau zu garantieren.

                 

Wie vorhin erwähnt wasche ich die Haare nur einmal die Woche, das reicht bei mir völlig aus, denn das ist ein echter Vorteil der Locken: Sie werden nicht so schnell fettig und zu häufiges Shampoonieren würde nur noch mehr austrocknen. Außerdem solltet ihr euer Haar nie mit dem Handtuch trocken reiben, da die Reibung die empfindlichen Haare angreifen. Stattdessen sollte das Haar nach dem waschen in ein Handtuch gewickelt und etwas trocken gedrückt werden.

Shampoo

Sehr zu empfehlen sind Shampoos wie das von Sebastian Twisted Curl Elastic Cleanser Shampoo die aus feuchtigkeitsspendenden, reichhaltigen Inhaltsstoffen bestehen.

Ich massiere das Schampoo ausschließlich in die Kopfhaut um das Haar zu säubern. Mit dem ausspülen säubern sich automatisch die Längen. Hierbei solltet ihr auch drauf achten eure Haare nicht zu sehr zu verwuscheln, das würde sonst die Haare nur unnötig verknoten. (Keinen Schauma Schaumturm auf dem Kopf bitte 😄)

Silbershampoo

Bei dunklem Haar ist es schwer nach dem blondieren gegen den orange bzw. gelbstich anzukämpfen. Eines der besten Mittel (meiner Meinung nach auf dem Markt) ist das No Yellow Shampoo/ No Orange Shampoo von Fanola.

Dieses massiere ich mir, bei jeder zweiten Wäsche NACH dem normalen Shampoo ins Haar ein, damit so viele Pigmente wie möglich auf dem Haar bleiben. Wichtig ist die Einwirkzeit. Wenn ich z.B. weiß, dass ich meine Haare heute wasche, lasse ich das Produkt so lang wie möglich vorher mit einem Handtuch auf dem Kopf einwirken. Verwendet hierbei immer das selbe Handtuch, da es die farbigen Pigmente aufnehmen wird. (Handschuhe sind auch nicht schlecht 😅) Wichtig ist danach eine feuchtigkeitsspendende Maske anzuwenden, zu der wir später kommen, da Silbershampoos die Haare ganz schön austrocknen. Habt ihr kein Heller gefärbtes Haar, könnt ihr diesen Schritt einfach überspringen.

Masken

Locken brauchen viele Proteine und eine optimale Feuchtigkeitsversorgung. Eine Maske einmal die Woche ist Pflicht. Mein Heiliger Gral, auf den ich schwöre, ist die Wella SP Hydrate Maske . Ansonsten benutz ich im Wechsel auch die Sebastian Twisted treatment Mask . Beide lasse ich meistens 5-10 min im Haar einwirken. Wenn ihr euren Haaren was richtig gutes tun wollt, könnt ihr sie auch über Nacht einwirken lassen. Das verleiht euern Locken den gewissen Feuchtigkeitskick.

Conditioner

Den Conditioner von Sebastian Twisted Curl Conditioner ich je nach bedarf statt oder NACH der Haarmaske, da es die Schuppenschicht schließt und die Maske sonst keine Chance hat ins Haar einzudringen.

Wellaplex no 3

Wellas Wellaplex No. 3 ist ähnlich wie Olaplex. Ich finde beide Produkte sehr hilfreich, denn es hilft das Haar von innen aufzubauen, zu stärken, die Sprungkraft wiederherzustellen und geschmeidig zu machen. Die Anwendung erfolgt hier genauso wie bei den Masken.

Momentan benutze ich Wellaplex, da es etwas zeitsparender ist. (Man kann die Maske, bei einer Anwendung von Wellaplex, weglassen!)

Haarbürste

Locken wirken sehr robust, sind aber sehr empfindlich. Man sollte beim auskämmen geduldig sein und nicht am Haar reißen, sonst sind Haarbruch und Spliss mit der Zeit garantiert. Beginne auch nicht oben bei den Haarwurzeln, sondern lieber bei den Haarspitzen und arbeite dich nach oben.

Außerdem kämme ich meine Haare nur unter der Dusche mit der Maske und Conditioner durch, denn so lassen Sie sich besser entknoten. Im Trockenen oder feuchten Zustand würdet ihr die Locken nur zerstören und auseinander reisen. Hierzu verwende ich den Tangle Teezer Thick & Curly. Er wurde speziell für dickes, lockiges und sogar afroamerikanisches Haar entwickelt. Hab gesehen, es gibt jetzt auch einen mit Griff.

Vorbereitung Styling

Die geeigneten Haarpflegeprodukte sind die eine Sache bei Naturgelocktem Haar, die andere ist die richtige Methode beim Styling.

        

Styling cream & Lockenschaum

Hier verwende ich nicht beides sondern variiere auch nach Gefühl, da beide Produkte einen sehr ähnlichen Effekt haben und die Locken gut definieren.

Die Styling Cream von Sebastian Twistedbeschwert das Haar nicht und lässt sie nicht verkleben. Ihr bekommt weiche, elastische Locken.

Einer meiner Lieblinge ist die Sebastian whipped Creme . Endlich mal ein Haarschaum der die Locken nicht knusprig werden lässt. Sie heißt whipped creme weil sie wirklich wie Schlagsahne ist: Sehr fester feiner Schaum. Das heißt, man braucht nicht viel Produkt und man kommt mit der Flasche lange aus.

Haaröl

Ich kann es nicht oft genug sagen: Feuchtigkeit, Feuchtigkeit und Feuchtigkeit! für Lockenköpfe ist ein gutes Haaröl genauso eine Pflicht wie die Feuchtigkeitsmaske. Und hier kommen wir nun wieder zu einem Produkt auf das ich nicht mehr verzichten möchte: Das Wella SP Luxe Oil . Hierfür 1-2 Pumpstöße zwischen den Handflächen verreiben und in die Längen einmassieren.

Styling

Diffusor-Aufsatz

Ein Diffusor-Aufsatz sorgt dafür, dass die Luft gleichmäßig durchs Haar strömt und es nicht unnötig verwuschelt und verhindert, dass die Locke aufplatzt. Auf diese Weise lässt sich die natürliche Form der Locken unterstützen. Mein Föhn ist der BaByliss 6613de 2200 W . Ich lege hierfür kopfüber (siehe Bild) Strähne für Strähne auf den Diffusor-Aufsatz bis sie trocken sind. Zu starke Luftströme zerstören die Locken. Also föhne ich sie nur auf mittlerer Stufe.

Das Ergebnis:

Lockenstab trotz Naturlocken

Der ein oder andere denkt sich jetzt bestimmt: Was für eine Ironie! Natürlich bin ich auch mit dem oberen Ergebnis zufrieden. Aber wenn man mal seine Mähne besonders schön haben möchte, ist das der absolute Geheimtipp um störende krause Stellen zu wunderschönen Locken zu definieren. Hierfür benutze ich den Lockenstab von Babyliss mit dem Durchmesser von 10mm, da die Locken dann die selbe Größe haben wie meine eigenen.

Mein Deckhaar wirkt z.B. oft frizzig, wobei meine unteren Locken schön definiert sind. Deshalb wickle ich sämtliche dünne Strähnen ziemlich weit oben am Ansatz um den Lockenstab. Sicher ist das mühselig und auch ein wenig Arbeit, im Nachhinein wirst du aber so eine Woche lang ohne viel Aufwand dieses Ergebnis behalten.

Haarspray

Auch wenn ihr den Schritt mit den Lockenstab überspringt, müsst ihr eure Locken fixieren. Am besten geeignet ist hier ein leichtes Haarspray das nicht beschwert.

b892d5b8-4e97-462d-98c7-27f4fcc9ae2c-3

Auffrischen

Wenn die Locken an den nächsten Tagen nicht mehr so fröhlich aussehen, heißt es: auffrischen!

      

Lockenspray & Haaröl

Dazu benutze ich das Lockenspray von Sebastian Professional. Nach dem aufsprühen, wird das Haar nochmal durchgeknetet. Ein bisschen verteile ich auch von meinem Wella SP Luxe Oil zwischen den Handflächen und massiere es in die Spitzten, das verhindert dass sie frizzy werden. Und schon habt ihr eure müden locken wieder in Schwung gebracht.

Schlaf

Um die Locken Nachts zu schützen, binde ich sie am einfach zu einem losen hohen Dutt zusammen. So verknoten sich nicht.

Sonstige Utensilien

Auch ich habe mit meinen Locken oft Bad Hair days, oder nicht die nötige Zeit um sie aufzufrischen. Hier hilft am besten mein bester Freund: Der Dutt. Die besten Haargummis überhaupt sind die Spiral Haargummis: Invisibobble power. Sie bieten selbst bei dickem Haar einen festen Halt, reißen die Haare nicht raus und sind somit sehr schonend.

Ansonsten benutz ich tagsüber auch einfach eine Haarklammer, damit die Locken nicht ständig ins Gesicht fallen. Ihr habt einen freien Blick und die Locken verlieren nicht an ihrer natürlichen Form.

Schlusswort

Diese Produkte sind alle nicht gesponsert und haben sich mit der Zeit zusammen gefunden, und sind meine absoluten favourits. Da meine Schwägerin Friseurin ist, hab ich auch so viele wertvolle Tipps bekommen: Welche Produkte perfekt für meine Haare sind und mir die richtige Anwendung erklärt. So fing ich an mein Haar zu lieben und das beste aus ihnen raus zu holen. Dieses Wissen wollte ich liebend gerne an euch weitergeben. Ich hoffe es ist das ein oder andere dabei, dass euch mit euren Naturlocken weiterhilft.

Alles Liebe

Ajat

53e506a9-09fa-43cb-bedc-22ac13ea689f

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s